Vordenkerrolle

Hybride Belegschaften: So klappt’s mit der Operationalisierung

Alexandra Samuel, Co-Autorin von Remote, Inc., ist überzeugt, dass zur Operationalisierung von hybriden Belegschaften im Bereich der mobilen Arbeit ein gewisses Umdenken stattfinden muss.
4 Minute Lesezeit

Aktualisiert am May 20, 2024

Veröffentlicht am September 25, 2023

Remote work

3 Tipps für effizientes mobiles Arbeiten

Konzentrieren Sie sich auf Ziele: Die Zeit, die Sie für eine Aufgabe aufwenden, ist kein Indikator für Leistung, Arbeitsqualität und Effizienz. Nicht Stunden, sondern Ergebnisse und Ziele sollten die Messlatte für Ihren Erfolg sein. Verändern Sie die Organisation Ihrer Arbeit und konzentrieren Sie sich auf die Erledigung der Prioritäten, die Sie mit Ihrem Chef und Arbeitgeber vereinbart haben. 

Damit Sie diesen Ansatz auch voll und ganz umsetzen können, sollten Sie mit Ihrem Chef Abwägungen treffen, Ziele formulieren und Prioritäten festlegen. Stellen Sie sich Ihren Manager nicht als Chef, sondern lieber als Ihren besten Kunden vor.

Reduzieren Sie den Umfang Ihrer Meetings: Unsere Meeting-zentrierte Kultur entstand vor dem Informationszeitalter. Zu jener Zeit liefen persönliche Meetings Papier-Memos den Rang als effizienteste Art des kollaborativen Arbeitens ab. Heute macht moderne Technologie es möglich, Dinge zu erledigen, selbst wenn sich die Angestellten nicht physisch im selben Konferenzraum befinden.

Auch wenn es Vorteile hat, sich an einem Ort treffen, um mit dem Chef über Engpässe zu diskutieren und um ein Brainstorming mit Kollegen abzuhalten, müssen wir vom Meeting als Standardmethode Abstand nehmen. Genau hier ist eine bewusste Herangehensweise an die Frage „Mobiles Arbeiten oder Arbeiten vor Ort“ so wichtig. 

In Unternehmen, die eine hybride Belegschaft umsetzen möchten, könnten Führungskräfte die Tage, an denen die Angestellten im Büro sind, dazu nutzen, Meetings zu Aufgaben zu veranstalten, die besser persönlich besprochen werden sollten. In diesen Meetings sollten Sie sich darauf konzentrieren, was Sie erreichen möchten. Sie sollten immer eine Tagesordnung haben.  

Vermeiden Sie zu viele Informationen: Die E-Mail-Flut ist vielen schon seit Langem ein Dorn im Auge, und mobile Arbeit hat in uns das Verlangen erweckt, diesem Problem endlich Herr zu werden. 

Bei dieser großen Menge an E-Mails, Chatanfragen und Anrufen, die wir erhalten, fällt es uns schwer, Prioritäten zu setzen. Das Ergebnis: Wichtige Dinge gehen oftmals unter.

Sie können sich unmöglich um alles kümmern, was Ihnen vorgelegt wird. Legen Sie jede Woche fest, wann Sie sich mit Ihren E-Mails befassen möchten, und beantworten Sie Ihre E-Mails zu dieser Zeit. Nutzen Sie E-Mail-Filter, Regeln und alternative Mailboxen, um Ordnung ins Chaos zu bringen. Nutzen Sie den Chat nur während Ihrer Arbeitszeit und richten Sie außerdem Geschäftszeiten in Ihrem Kalender ein, damit klar ist, zu welchen Zeiten Sie erreichbar sind. Und vergessen Sie nicht, ab und zu etwas Abstand zu nehmen und mit den Personen Kontakt zu halten, die Sie inspirieren, einen Spaziergang zu machen und sich selbst Gutes zu tun. 

Frischer Wind für unser Verhältnis zu Arbeit

Eine bewusste Herangehensweise an mobile Arbeit verändert nicht nur unsere Produktivität, sondern unser Verhältnis zu Arbeit insgesamt. Sie erlaubt es Ihnen, Ihren Tag danach auszurichten, wann und wie Sie am besten arbeiten. Das hilft Ihnen dabei, diese Neuausrichtung zielgerichtet anzugehen.

Wenn Manager Ihre Arbeit nicht persönlich überwachen, hängt Ihre Motivation von Ihrem Engagement, Ihrer Leidenschaft und Ihrer Aufgabe ab. Mobile Arbeit bringt unsere Arbeit mit unserem Potenzial, Großartiges zu leisten, in Einklang. Dies ist der Antrieb, der dabei helfen wird, dass hybride Belegschaften kein neuartiges Konzept bleiben, sondern zu einer nachhaltigen Realität werden. 

Bleiben Sie in Sachen hybride Belegschaft auf dem Laufenden – sehen Sie sich diese bevorstehenden Events in unserer Webinarserie „In die Zukunft blicken“ an und lesen Sie die Zusammenfassung unseres Webinars mit Gretchen Rubin, einer preisgekrönten Podcast-Hostess und New-York-Times-Bestsellerautorin.

Unsere Kunden sind begeistert

Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox
Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox

Zoom – die Schaltzentrale Ihrer Kommunikation