Zoom One Sicherheit und Datenschutz Meeting und Chat

Okta-Authentifizierung für E2EE bringt Identitätsmanagement direkt in Ihr Meeting

Ein Zero-Trust-Ansatz ist jetzt direkt in Zoom Meetings möglich, da „Okta Authentication für E2EE” für kostenpflichtige Zoom-Konten verfügbar ist.
3 Minute Lesezeit

Aktualisiert am January 22, 2024

Veröffentlicht am March 27, 2023

Okta image

Zusammenarbeit mit Okta für das Identitätsmanagement

Okta ist die führende Plattform für Identitäts- und Zugriffsmanagement, die es jedem ermöglicht, jede Technologie auf der Grundlage seiner Identität sicher zu nutzen. Okta-Authentifizierung für E2EE ist eine neue Funktion, mit der Okta die Identität eines Meeting-Teilnehmers per E-Mail in E2EE-Meetings authentifiziert. Sobald ein Meeting-Teilnehmer authentifiziert ist, wird neben seinem Namen in der Meeting-Teilnehmerliste ein blauer Schild angezeigt. Alle Teilnehmer des Gesprächs können dann mit dem Mauszeiger über das Symbol fahren, um ein Popup-Fenster zu sehen, in dem authentifizierte Informationen über diese Person angezeigt werden. Dazu gehören die Domäne des Unternehmens und die entsprechende von Okta verifizierte E-Mail-Adresse, mit der Sie bestätigen können, dass die Informationen mit denen der Person übereinstimmen, die Sie in dem Gespräch erwarten.

Als unabhängiger Identitätsanbieter, dem Tausende von Unternehmen vertrauen, ist Okta zu einer zentralen Komponente eines modernen Zero-Trust-Ansatzes geworden. Durch die Einbindung ihrer Technologie in E2EE-Meetings versucht Zoom, der virtuellen Kommunikation eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzuzufügen und gleichzeitig unsere nahtlose und konsistente Erfahrung beizubehalten. 

Funktionsweise

Die Okta-Authentifizierung für E2EE kann von Kontoadministratoren auf der Registerkarte Sicherheit des Zoom-Webportals aktiviert werden. Administratoren müssen außerdem die App „ZoomE2E” von Okta herunterladen und die Funktion „Okta-Authentifizierung für Zoom E2E-Verschlüsselung” aktivieren.

Sobald der Administrator diese Funktion aktiviert hat, kann ein Benutzer die Freigabe seiner Identität in E2EE-Meetings aktivieren, indem er sie in den Einstellungen einschaltet. Je nach den Einstellungen der Meeting-Teilnehmer werden sie automatisch authentifiziert oder zur Okta-Webseite weitergeleitet, um die Authentifizierung mit ihren Anmeldedaten für die Zwei-Faktor-Authentifizierung abzuschließen. 

Sobald ein Meeting-Teilnehmer authentifiziert ist, können sich die anderen Meeting-Teilnehmer anhand des blauen Schilds oder des Popup-Fensters vergewissern, dass sie mit der richtigen Person kommunizieren. Nun können Sie vertrauensvoll zusammenarbeiten und kommunizieren. 

Flexibles Arbeiten, jetzt authentifiziert

Durch die Entwicklung dieser strategischen Funktion zusammen mit Okta möchten wir Ihnen dabei helfen, das „Umschaltproblem” zu lösen. Dabei handelt es sich um die Zeit und die Kosten, die durch das Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen verschwendet werden, um die Arbeit zu erledigen.

Mit der stabilen Identitätstechnologie von Okta, die direkt in Ihrem Meeting zur Verfügung steht, können Sie sich auf sinnvolle Kommunikation konzentrieren, ohne auf effektive Sicherheit verzichten zu müssen. Auf diese Weise können Sie arbeiten, wann und wo Sie wollen. Ihre Daten sind dabei stets sicher.

Besuchen Sie unser vor Kurzem aktualisiertes Trust Center, um mehr über Datenschutz und Sicherheit bei Zoom zu erfahren. Sie finden dort jetzt ein Self-Service-Portal mit Informationen über unsere Sicherheitszertifizierungen und -bescheinigungen.

Unsere Kunden sind begeistert

Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox
Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox

Zoom – die Schaltzentrale Ihrer Kommunikation