Vordenkerrolle

Vertrauensmangel: Der größte Kostenpunkt Ihres Unternehmens

Unternehmen bereiten sich auf ihre neuen hybriden Arbeitsumgebungen vor und Vertrauen ist der Dreh- und Angelpunkt, um diese Strategie erfolgreich umzusetzen. Wir stellen einige Möglichkeit vor, wie Vertrauen aufgebaut werden kann.
3 Minute Lesezeit

Aktualisiert am May 27, 2024

Veröffentlicht am September 25, 2023

Building trust

Vertrauen verstehen

Sind Sie der Meinung, dass Ihr Unternehmen ein Problem mit Führung, Vertrieb oder Innovation hat? Denken Sie noch einmal darüber nach. Vermutlich haben Sie eher ein Vertrauensproblem. 

Wenn Vertrauen abhandenkommt, hat dies Einfluss auf die Leistung Ihrer Mitarbeiter, die Beziehungen zu Ihren Kunden sowie insgesamt auf die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens. Der Untersuchung The 2021 Trust Outlook zufolge, geben 9 von 10 Amerikanern an, keine Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen zu nutzen, denen sie nicht vertrauen. Wenn Vertrauen wächst, steigert das unter anderem die Arbeitsmoral und senkt die Kosten – mehr Effizienz geht kaum. 

Um es mit Horsagers Worten zu sagen: „Denken Sie einmal darüber nach, wie lange es dauert, einen Text an eine Person zu schicken, der Sie vertrauen, im Vergleich zu jemandem, dem Sie nicht vertrauen.“ Wenn Sie Vertrauen haben, sind Sie bei dem, was Sie tun, schneller und effizienter. 

Vertrauen fällt jedoch nicht vom Himmel, man muss es sich verdienen. Man muss beweisen, dass man des Vertrauens einer anderen Person würdig ist. Wie werden Sie also zu einer vertrauenswürdigen Führungskraft, Marke oder Institution?

8 Säulen, die Vertrauen stärken 

Der Hauptgrund, warum sich Menschen dazu entscheiden, für einen bestimmten Arbeitgeber zu arbeiten, ist der Untersuchung The 2021 Trust Outlook zufolge das Vertrauen in die Unternehmensführung. Wie wird man also vertrauenswürdig? 

In Horsagers 8-Säulen-Programm sind folgende Empfehlungen enthalten:

  1. Klarheit: Setzen Sie auf Klarheit und vermeiden Sie Zweideutigkeit und übermäßige Komplexität. 
  2. Mitgefühl: Kümmern Sie sich nicht nur um sich selbst, sondern auch um andere. 
  3. Charakter: Gehen Sie den richtigen, nicht den leichtesten Weg.
  4. Kompetenz: Seien Sie frisch, sachbezogen und fähig. Gehen Sie mit der Zeit und bleiben Sie kompetent.
  5. Engagement: Gehen Sie Ihren Weg, selbst wenn Sie Hürden überwinden müssen.
  6. Zusammenhalt: Arbeiten Sie bereitwillig mit anderen zusammen. 
  7. Beitrag: Seien Sie hilfsbereit und präsentieren Sie erwiesene Ergebnisse.
  8. Konsequenz: Bieten Sie ein gleichbleibendes Erlebnis und bauen Sie sich einen Ruf der Vertrauenswürdigkeit auf. 

Sobald Sie herausgefunden haben, welche dieser Säulen in Ihrer Strategie fehlen, legen Sie fest, wie Sie dies beheben. Wenn Sie zum Beispiel Probleme damit haben, Fristen einzuhalten, und erkannt haben, dass es Ihnen an Konsequenz mangelt, legen Sie eine Zeit und einen Ort fest und schaffen Sie sich damit das nötige „Wie“, um dieses Ziel zu erreichen. Dann identifizieren Sie das „Wer“ – eine Person, die sich um alle Aufgaben kümmert, die im Rahmen Ihrer Mission anfallen. Dabei kann es sich um Ihren Manager, einen Kollegen oder, schlicht und ergreifend, Sie selbst handeln.

Falls Ihnen die Konsequenz – oder eine andere dieser Säulen – fehlt, kann sich dies unter anderem negativ auf Ihre Beziehungen und Ihre Arbeit auswirken.

Fazit

Es ist an der Zeit, herauszufinden, welche Aspekte Ihres Alltags durch den Auf- und Ausbau von Vertrauen verbessert werden und welche dieser Säulen Ihnen bei der Umsetzung behilflich sein könnten. Finden Sie heraus, mit wem Sie zusammenarbeiten und wie genau Sie Ihr Problem angehen müssen. Schon bald ist Vertrauen nicht mehr Ihr größter Kostenpunkt, sondern Ihr größter Wettbewerbsvorteil. 

Die Arbeitswelt entwickelt sich weiter. Führungskräfte müssen daher Vertrauen aufbauen, um Ihren Mitarbeitern dabei zu helfen, der kommenden Welle von Veränderungen gelassen entgegenzusehen. Vertrauen aufzubauen ist harte Arbeit, aber es lohnt sich – das Endergebnis kann einen enormen Einfluss haben.

Bleiben Sie in Sachen hybride Belegschaft auf dem Laufenden – sehen Sie sich bevorstehende Events in unserer Webinarserie „In die Zukunft blicken“ an und erfahren Sie von Alexandra Samuel, Co-Autorin von Remonte, Inc, wie Sie eine hybride Belegschaft operationalisieren können.

Unsere Kunden sind begeistert

Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox
Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox

Zoom – die Schaltzentrale Ihrer Kommunikation