Sicherheit und Datenschutz Meeting und Chat Zoom One

3 neue Wege zur Vorbeugung von Meeting-Störungen

Erfahren Sie mehr über zwei neue Zoom-Sicherheitsfunktionen und ein automatisiertes Tool, das wir verwenden, um Störungen in Meetings zu verhindern.
3 Minute Lesezeit

Aktualisiert am January 22, 2024

Veröffentlicht am September 25, 2023

3 New Ways We’Re Combatting Meeting Disruptions

Neue Sicherheitsverbesserungen

Teilnehmeraktivitäten aussetzen

Unter dem Sicherheits-Symbol haben Hosts und Co-Hosts jetzt die Möglichkeit, ihr Meeting vorübergehend zu unterbrechen und einen störenden Teilnehmer zu entfernen. Wenn Sie auf „Teilnehmeraktivitäten aussetzen“ klicken, werden alle Video-, Audio-, In-Meeting-Chats, Anmerkungen, Bildschirmfreigaben und Aufzeichnungen während dieser Zeit gestoppt, und Breakout-Räume werden beendet.

Die Hosts oder Co-Hosts werden gefragt, ob sie einen Benutzer aus ihrem Meeting melden möchten, alle Details mitteilen und optional einen Screenshot beifügen möchten. Sobald sie auf „Absenden“ klicken, wird der gemeldete Benutzer aus seinem Meeting entfernt und das Trust & Safety Team von Zoom wird benachrichtigt. Hosts und Co-Hosts können ihr Meeting fortsetzen, indem sie die Funktionen, die sie verwenden möchten, einzeln wieder aktivieren. Zoom wird ihnen nach dem Meeting auch eine E-Mail schicken, um weitere Informationen zusammenzutragen.

Die Funktion „Teilnehmeraktivitäten aussetzen“ ist standardmäßig für alle kostenlosen und kostenpflichtigen Zoom-Benutzer aktiviert.

Melden durch Teilnehmer

Hosts und Co-Hosts können Benutzer bereits über das Sicherheits-Symbol melden, aber jetzt können auch Meeting-Teilnehmer einen störenden Benutzer direkt im Zoom Client melden, indem sie auf das Sicherheits-Symbol oben links klicken.

Kontoinhaber und Administratoren können in ihren Web-Einstellungen Berichtsfunktionen für Nicht-Hosts aktivieren.

Beide neuen Funktionen sind in den Zoom Desktop Clients für Mac, PC und Linux sowie in unseren mobilen Apps verfügbar, wobei die Unterstützung für den Web-Client und VDI im Laufe des Jahres folgen wird.

"Benachrichtigung für gefährdete Meetings" Service

In diesem Herbst hat Zoom den „Benachrichtigung für gefährdete Meetings“ Service implementiert. Dieser überprüft automatisch öffentlich zugängliche Meldungen in sozialen Medien und andere öffentlich zugängliche Quellen auf Zoom Meeting Links. Wenn das Tool ein Meeting erkennt, bei dem ein hohes Risiko besteht, dass es gestört wird, benachrichtigt es den Kontoinhaber automatisch per E-Mail und gibt ihm Ratschläge, was zu tun ist. Diese Schritte könnten das Löschen des gefährdeten Meetings und das Erstellen eines neuen Meetings mit einer neuen Meeting-ID, das Aktivieren von Sicherheitseinstellungen oder die Verwendung einer anderen Zoom-Lösung sein, wie beispielsweise Zoom Video Webinare oder OnZoom.

Sofern Sie eine E-Mail erhalten, sollten Sie schnellstmöglich eingreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Meeting nicht gestört wird.

Zur Erinnerung: Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Zoom Meeting sicher zu halten, ist, Ihre Meeting-ID oder Ihren Passcode niemals in einem öffentlichen Forum, einschließlich sozialer Medien, zu teilen.

Weitere Informationen zu dem "Benachrichtigung für gefährdete Meetings" Service finden Sie auf unserer Support-Seite. Weitere Tipps zur Vorbeugung von Störungen in Meetings erhalten Sie in unseren Webinaren zur Meeting-Sicherheit.

Unsere Kunden sind begeistert

Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox
Okta
Nasdaq
Rakuten
Logitech
Western Union
Autodesk
Dropbox

Zoom – die Schaltzentrale Ihrer Kommunikation